Skip to content

Auf den Schirm!

Matthias Richling: Gilt Emanzipation nur für Frauen?

SpiegelTV: Genderwahn und kein Ende

Matthias Richling als Alice Schwarzer

Plakat der “Frauenrechtler”-Gruppe Femen, links eine blutige Sichel, rechts ein abgetrennter männlicher Hoden in der Hand

Fünf Jahre unschuldig im Gefängnis: Der Fall Ralf Witte. Witte soll angeblich ein 15-jähriges Mädchen vergewaltigt haben. Besonders beklemmend wird es ab ca. Minute 4:50, wo deutlich wird, daß Witte bereits nach zwei Jahren hätte entlassen werden können, da der Justiz neue Fakten bekannt wurden, diese jedoch untätig blieb.

abstand

Sehr amüsanter Einblick ins österreichische Parlament und den Chauvinismus bzw. das totalitäre Denken einer Parlamentspräsidentin. Schonungslos offene und in Deutschland undenkbare Rede eines FPÖ-Abgeordneten.

Unser perverses Justizsystem veranschaulicht anhand dreier Fälle von Falschbeschuldigung – natürlich durch Frauen, denen man offenbar keinerlei Niedertracht zutraut

2 Comments
  1. yvonne permalink

    JA! Und heisst das jetzt, dass es nur Falschbeschuldigungen gibt und keine realen Vergewaltigungen? Alles nur von den Frauen erfunden? Und die Kinderschänder? Und die Frauen, die anschliessend gefoltert und umgebracht werden? Alles nicht wahr? Na ja dann………

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS