Skip to content

Wie Feministinnen systematisch mein Selbstbewußtsein zerstörten

9 Comments
  1. Omti permalink

    Hehe :D Die mögen dich wohl nicht. Wie kannst du es auch wagen ihre Ideologie zu kritisieren und dabei kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Vielleicht sollten die sich einfach mal nicht so ernst nehmen.

    Aber das sind halt Frauen… emotional bis zum geht nicht mehr und überhaupt nicht kritikfähig. Wobei, es soll ja ausnahmen geben. Vielleicht weiß Christian woran das liegt :D

  2. Ich hoffe, das ist ein Scherz. Solche Menschinnen können mein Selbstbewußtsein nicht im Entferntesten ankratzen. Sieh sie dir doch an diese “Alpha”frauen! Mit denen würde ich im “realen” Leben nicht drei Wörter reden, diese (übergew…) Schönheiten würden in der Masse untergehen, keines Blickes würden sie gewürdigt werden und das ist auch der Grund, warum sie allen Männern verbieten wollen, anderen, wunderbaren Frauen ihre Blicke zu schenken.

    Lass dich ja nicht runterziehen!! Andererseits gibst du ja auch schön Contra; wer austeilt muss auch einstecken können ;)

  3. Jo, da könnte ich auch noch ein paar Zitate bringen ^^

    Auf meinem Blog findet man folgende Phrasen, die gegen mich gedrescht wurden:

    Irritierte FeministInnen und PudelInnen:

    “das ist ja wohl mit die dümmste seite,die ich je gesehen habe! meine güte hat da jemand angst vor (starken)frauen,das ist echt peinlich,aber dank internet hat ja jeder trottel ein plattform um sich und seine kruden ideen in die welt zu scheissen. [...]”
    - Generischer Pudel Flo (Quelle)

    “Tja, offensichtlich hält sich Manifold für eine Art maskulistische Gottheit oder sowas. [...]”
    - Femituss (Quelle)

    “[...] „Söhne des Perseus“ polemisieren ganz offen gegen Frauen, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.”
    - Journalistin labert dem Kemperchen nach (Quelle)

    “ihr seid nichts anderes als arme schweine, die frustriert die faust iim sack machen und anonym eine grosse schnauze haben.”
    - Dünnhäutiger Satiriker-Pudel Réda El Arbi (Quelle)

    “und ich bin beeindruckt von manifolds feder; fast fehlerfrei, ab und an ein fremdwörtli eingeflochten, tolle satzzeichensetzung und mit der pudelblockade sogar einen schenkelklopfer angedeutet. ich hab mir die einfacher vorgestellt. du scheinst es hier mit dem intellektuellen rädelsführer zu tun haben.”
    - Pudel zu El Arbi (Quelle)

    “Die Söhne von Perseus… krasser blog. ich bin sprachlos…”
    - Comment von spaceforthought (Quelle)

    “An dieser Stelle hing ich mich kurz in meine selbstgeknüpfe Schlinge und atmete ein paar Züge toter Luft, um zu verhindern, ein paar Russen bei dem Herren vorbeizuschicken.”
    - Gewaltphantasie von MissPhlox (Quelle)

    “Und jetzt geh sterben, aber leise, und irgendwo, wos nicht stoert, wenn du stinkst.”
    - Gewaltphantasie vom korrupten Genderpirat (Quelle)

    “www.sonsofperseus.blogspot.com – Blog radikaler Männerrechtler, die sich auf die Antike berufen”
    - Thomas Gesterkamps “Expertise” (Quelle)

    “Und von Ihren [Verlinkungen] ist man mit 2-3 Klicks wieder wie so oft bei den unsäglichen Jungs von Perseus [...]”
    - Genderistenkommentar auf Geschlechterverwirrung (Quelle)

    “Antifeministen – reaktionäre Riesenarschlöcher im Kampf ums nackte Überleben”
    - Unkreative Gendertuss (Quelle)

    “Dein Blog ist ein Witz oder? Wenn nicht würde ich einen Besuch bei einem Psychologen dringend anraten….”
    - Anonymer Kommentar (Quelle)

    Solidarische Grüsse,
    Manifold

    Die Söhne von Perseus

  4. Feministin 1234 permalink

    Auch bei “Kritikern” wie z.B. Christian von “Alles Evolution”
    wird feministische Zensur betrieben.
    Wer auch immer die Femis hart aber herzlich angeht, wird
    ermahnt oder gar gesperrt!
    Wer es wagen sollte männliche Benachteiligung,
    z.B. die “Beschneidung” anzusprechen , ist sofort unten durch!
    Wer es aber wagt darauf hinzuweisen das der “Mohel”
    (Beschneider) den Penis des Opfers einer Beschneidung
    in den Mund nimmt, der , ja der ist sofort gesperrt!
    Sind zwar Tatsachen, aber egal! SOWAS darf man nicht sagen!
    Solche Seiten lese ich nur wegen den Kommentaren, vor allem
    wegen den Kommentaren eines Freundes von “Tippse”!
    Ich finde es ekelhaft, was hier in Deutschland unter
    “Religionsfreiheit” erlaubt werden soll!
    Auch das Lutschen eines Neugeborenen-Penis sollte verboten werden! So, und jetzt passe ich in die “Antisemitenschublade”!
    Ich bin zwar ganz auf “dem Boden” des GG! Aber das macht mich
    erstrecht versdächtig? (Scheiss Deutscher)
    Wie gesagt es gibt feministische Zensur nicht nur bei Feministinnen,
    sondern sogar deren “Kritiker” eilen im Gehorsam ,sogar
    sehr weit, voraus!

  5. Hast du denn für dieses Lutschritual Belege? Das würde mich interessieren. Es ist ja auch ein bißchen absurd, daß man sich über islamischen Fundamentalismus mokiert und man bei Juden häufig ein ähnlich perverses Verhalten vorfindet. Siehe Israel, wo irgendwelche orthodoxen Juden so eine Art zionistisches Afghanistan aufbauen wollen mit rigider Geschlechtertrennung etc. Das ist alles so absurd. Man glaubt es kaum.

    2014 kann die Bundeswehr ja direkt nach Israel umziehen und dort Entwicklungshilfe leisten und kriegslüsterne Juden zur Räson bringen. Es ist alles wirklich so absurd. Und dann labern hier in Deutschland etliche Journalisten, was für eine tolle Demokratie Israel doch sei – dabei gibt es zig innerisraelische Oppositionelle, die diese Blut- und Boden-, diese “Mehr Lebensraum im Osten”-Politik kritisieren.

    Das kann ich einfach nur noch veräppeln. Die Juden müssen einfach mal kapieren, daß es auch noch ein Leben nach dem Holocaust gibt.


    Ich sag’s ja. Der Jude an sich ist das Problem!

  6. CountZero permalink

    Beleg für das orthodoxe Beschneidungsritual? Hier ausführlich beschrieben:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/beschneidung-in-new-york-der-kampf-des-rabbis-11908568.html

    • Danke für den Link. Damals kannte ich die Einzelheiten dieser Perversion noch nicht. Da dies alles noch in religiösem Gewande und Autoritätsanspruch stattfindet, scheuen wir uns, es einfach als das zu bezeichnen, was es ist.

      Man kann gar nicht oft genug schreiben, daß die religiösen Beschneidungsrituale, die früher auch bei den Christen in den USA (bei Jungen) verbreitet waren, nur das Ziel haben, besonders “reine” Kinder zu erziehen und zu schaffen.

      Im Klartext: Mädchen und Jungen soll später das Onanieren und das natürliche Lustempfinden erschwert werden. Diese Rituale entspringen so offensichtlich den rigiden religiösen Moralvorstellungen, daß man sich schon wundert, wie dumm sich die Öffentlichkeit stellt.

      Sie bilden ein Kontinuum mit all den anderen Vorschriften bzgl. Sexualität. Im Islam ist das noch hochaktuell. Im Christentum ist das gerade mal 100 Jahre her, im Großen und Ganzen. Wobei das Christentum wohl nie so sexualpathologisch war wie der heutige Islam. Na ja. Kopftuch und Verschleierung sind ja reine Mode-Accessoires. Über die symbolischen Hintergründe müssen wir nicht nachdenken.

  7. pıʌɐp permalink

    Hallo J. Tiberius K.

    Irgendwie habe ich keine Argumente gefunden im Hatespeech der Weibchen, wie kommt denn das?

    Wie kommt denn das, dass du ein Bild der gepuschten Luise auf der HomePage hast? Hast du denn kein Niveau? Da gäbe es doch auch eine Hoff Sommers, Kelle oder Wendy McElroy, die was auf der Pfanne haben.

    • Hallo David,

      ich bin leider etwas phlegmatisch hinsichtlich der Antworten auf Kommentare. Die Pusch ist nur zur Illustration da, nicht weil ich sie toll finde. Das Bild und der Adolf-Spruch beziehen sich auf die Pusch-Sottise bzgl. des German-Wings-Absturzes.

      Wir Männerrechtler sind ja alle rechts, und was liegt da näher, als den größten Männerrechtler aller Zeiten zu Wort kommen zu lassen. Leider darf man sein Konterfei nicht richtig zeigen. Ist illegal. :)

      Könnte ja noch jemand auf dumme Ideen kommen, schwach werden und auf einmal rechtsextrem werden.

Leave a Reply

Note: XHTML is allowed. Your email address will never be published.

Subscribe to this comment feed via RSS